Starte jetzt dein Gutachten

Fahrzeugbesitzer ermitteln: So funktioniert’s

Gutachter Gutachten Kfz-Gutachter Kfz-Gutachter
MyGutachter


Nötig wird eine Ermittlung beispielsweise bei Verstößen wie Geschwindigkeitsüberschreitungen, bei Unfällen und unerlaubtem Dauerparker oder Kraftstoffbetrug. Das Ziel ist es, entweder ein Bußgeld gegen Verkehrssünder zu verhängen oder Schadensersatzansprüche zu verfolgen.

Einfach ist die Ermittlung des Fahrzeugbesitzers, wenn das Kennzeichen bekannt ist. Ist das Kennzeichen hingegen unbekannt, müssen die Behörden oder die Polizei unter Umständen umfangreiche Nachforschungen anstellen, um den Fahrzeugbesitzer zu ermitteln.

 

1. Wann kommt also eine Halterermittlung ins Spiel?

Der Halter wird in der Regel ermittelt, wenn das Fahrzeug in eine Verkehrsordnungswidrigkeit verwickelt war. In Deutschland ist bei Verkehrsverstößen im fließenden Verkehr immer die Fahrerhaftung angezeigt. Die Bußgeldbehörden gehen jedoch in der Regel davon aus, dass der Fahrer oder die Fahrerin, der/die auf einem Foto des Blitzers abgebildet ist, auch der Eigentümer oder die Eigentümerin ist – oder zumindest weiß, wer während des Verstoßes gefahren ist.

Die Bußgeldbehörden können feststellen, ob der Besitzer und der Fahrer eines Autos dieselbe Person ist. Wenn etwa der Besitzer ein Mann, der Fahrer aber eine Frau ist, oder wenn es einen großen Altersunterschied gibt, kann das ausgeschlossen werden.

In diesen Fällen wird dem Fahrzeugbesitzer ein Zeugenfragebogen zugeschickt. In einem solchen Formular werden Informationen über die Person verlangt, die das Auto zum Zeitpunkt des Vorfalls gefahren hat.

Wenn der ermittelte Fahrzeughalter vielleicht auch der Fahrer ist, da Alter, Geschlecht und möglicherweise auch der Vergleich mit anderen Fotos dies vermuten lässt, wird dem Halter ein Anhörungsbogen zugeschickt. Dann kann er sich zu dem Tatvorwurf äußern, am Ende erhält der Halter dann einen Bußgeldbescheid.

2. Maßnahmen, um den Fahrzeugbesitzer zu ermitteln

Die gängigste Methode, einen Fahrzeughalter zu ermitteln, ist die Fahrzeugzulassung. In diesem Dokument ist der eingetragene Eigentümer des Fahrzeugs aufgeführt. In den meisten Fällen ist der eingetragene auch der rechtliche Eigentümer.

Es gibt jedoch Situationen, in denen der rechtliche und der eingetragene Eigentümer unterschiedliche Personen sind. Zum Beispiel, wenn jemand ein Auto kauft, es aber nicht anmeldet in ihrem Namen.

Eine weitere Möglichkeit, den Fahrzeugbesitzer zu ermitteln, sind die Versicherungsunterlagen. Die Versicherungsgesellschaft hat den Namen und die Kontaktdaten des Versicherungsnehmers, der in der Regel auch der Eigentümer des Fahrzeugs ist.

Du kannst diese Informationen auch finden, indem du die Fahrgestellnummer des Fahrzeugs abrufst. Die VIN-Nummer kann sich unter anderem, je nach Hersteller, auf dem Armaturenbrett, auf der Fahrerseite befinden, eventuell auch im Türrahmen, im Motor oder Kofferraum.

Versuchen kannst du auch, den Eigentümer eines Fahrzeugs zu finden, indem du eine Online-Suche durchführst. Es gibt viele Webseiten, auf denen du anhand des Kennzeichens oder der VIN-Nummer nach dem Eigentümer eines Fahrzeugs suchen kannst. Das ist eine vielversprechende Möglichkeit, wenn du weder den Fahrzeugschein noch die Versicherungsinformationen hast.

3. Wer kann diese Informationen anfordern und aus welchen Gründen?

Jeder kann diese Informationen anfordern. Es gibt jedoch einige Einschränkungen, wie die Informationen zu verwenden sind. Du darfst etwa sie nicht verwenden, um jemanden zu stalken oder zu belästigen.

Am besten holst du dir diese Informationen bei einer staatlichen Behörde oder dem Kraftfahrtbundesamt. Sie verfügen über genaue und aktuelle Daten. Du kannst diese Informationen auch von privaten Unternehmen erhalten, aber sie können veraltet oder ungenau sein.

Jetzt kannst du bei Bedarf den Besitzer eines Autos ausfindig machen, aber denke daran, diese Informationen verantwortungsbewusst zu nutzen. Die Ermittlung eines Fahrzeughalters kann in vielen Situationen nützlich sein, aber ein Missbrauch und kann zu Schwierigkeiten führen.

Vorsicht: wenn du versuchst, den Eigentümer eines Fahrzeugs online zu finden, und einer dieser Gründe nicht vorliegt, kannst du einer Straftat beschuldigt werden, weil du ohne entsprechende Genehmigung Daten aus dem Register erhalten hast.

4. Fahrzeugbesitzer ermitteln durch die Behörden

Sobald sie einen Verkehrsverstoß oder eine Ordnungswidrigkeit entdecken, treten die Behörden in Aktion. Es stimmt, dass nur der betreffende Fahrer zur Verantwortung gezogen wird. In der Regel gehen die Behörden zunächst davon aus, dass Fahrer und Halter ein und dieselbe Person ist.

Der erste Anhaltspunkt, nach dem die Polizei sucht, ist das Nummernschild. Wenn diese Information nicht ohne Weiteres verfügbar ist, werden sie auch andere Aspekte wie das Fahrzeugmodell, die Farbe und die Marke berücksichtigen.


 

5. Welche Kosten kommen auf mich zu?

Nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes wird dich eine Halterabfrage (Stand 2021) 5,10 EUR kosten (GebOSt = Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr).

Sei vorsichtig bei kostenlosen Angeboten, die du im Internet findest und die behaupten, dass sie dir dabei helfen können, den Fahrzeugbesitzer zu ermitteln – höchstwahrscheinlich handelt es sich dabei um Betrug.

6. Ausnahme: Abschleppmaßnahmen

Wenn ein Fahrzeug so geparkt wird, dass es einen anderen Autofahrer am Wegfahren hindert, hat der Fahrer gegen das Rücksichtsnahmegebot verstoßen. Ein weiteres Beispiel wäre das Parken in einer Feuerwehrzufahrt, da diese zur Gefährdung anderer führen könnte.

Die Polizei ist nicht verpflichtet, den Fahrzeugbesitzer zu ermitteln, bevor sie es abschleppt, da dies zu Verzögerungen des Abschleppvorgangs führen kann.

Fazit

Wie du siehst, funktioniert es in der Regel meist problemlos den Fahrzeughalter zu ermitteln, aber nicht jeder Verkehrsverstoß wird durch die entsprechenden Behörden registriert. Daher kann es also vorkommen, dass auch du als Privatperson, einmal in der Situation bist, dass du einen Fahrzeugbesitzer ermitteln musst.

Glücklicherweise weißt du nun, welche Möglichkeiten dir offen stehen. Wir empfehlen dir, dich am besten direkt bei den Behörden zu informieren, so kannst du bei einem gravierenden Verkehrsverstoß auch gleich weitere Schritte einleiten.


Berechne die Schadenhöhe von deinem Fahrzeug

Was ist passiert ?

Starte Jetzt

Unsere benutzerfreundliche Website ermöglicht es dir auch ohne Fachwissen deinen Anspruch mit Hilfe von MyGutachter bei der gegnerischen Versicherung einzufordern.

Starte jetzt dein Gutachten
mobile-img

Processing your request, please be patient.